Loading
MCNord

Wie tickt eine Auskunftei?

Wie entstehen Ratings bei Ausfallsversicherungen?

Natürlich unterscheiden sich Ratings von Staaten (das berühmte Triple A bzw. AAA-Rating), öffentlichen Institutionen, privatwirtschaftlichen Unternehmen und Bewertungen von einzelnen Privatpersonen maßgeblich.

Manche Anbieter üben im Rahmen des Gläubigerschutzverbandes weitere Tätigkeiten & Aufgaben aus, andere hingegen legen Wert darauf KEIN offizielles Rating, sondern bloß relevante Wirtschaftsinformationen inkl. interner Einstufungen zur Verfügung zu stellen.

Auskunfteien sammeln, verarbeiten und bewerten vor allem auch Zahlungserfahrungen, Inkassoinformationen und wirtschaftliche Kennzahlen. Auskunfteien entnehmen Daten teilweise aus öffentlichen Registern, teilweise aber auch von anderen Unternehmen. Bonitätsrelevante Informationen werden von den Vertragspartnern der Auskunfteien übermittelt. Dazu gehören beispielsweise Telekommunikationsunternehmen, Banken, Energieversorger, Versicherungen, Inkasso-Unternehmen, aber auch Versandhändler. Diese sogenannten Einmeldungen müssen jedoch gesetzlich zulässig sein, denn nur dann dürfen Daten auch von den Auskunfteien verwendet und beispielsweise zur Berechnung eines Scorewertes herangezogen werden.

Derzeit sind rund 8-10 Unternehmen im Bereich Wirtschafts-Informationsdienste aktiv. Darüber hinaus erstellen natürlich viele weitere Kreditgeber wie Banken und Ausfallsversicherer Ratings, die Sie zur Beurteilung der Höhe der Kreditwürdigkeit verwenden.

Leider gibt es keinen einheitlichen Standard zur Beurteilung von BONITÄT. Während einige Auskunfts-Unternehmen Score nach dem Prinzip je höher der Zahlen-Score desto gut handhaben, ist es bei anderen genau umgekehrt. Wiederum eine dritte Gruppe verwendet Buchstaben und Zahlen in Kombination als Score. 

Aufgrund unserer Erfahrung können wir die unterschiedlichen Bewertungen einschätzen und ggf. bei den Ratingunternehmen im Verhandlungsweg in Einklang bringen.

In Österreich sind derzeit rund 6 Ausfallsversicherer aktiv, die neben der Heranziehung von Scores der großen Ratingagenturen, vor allem eigene Informationen in eigenen Bewertungsmodellen verarbeiten.

Während Ratingagenturen sehr stark auf Zahlungsverhaltensinformationen am Markt des jeweils betrachteten Unternehmens / der Person fokussieren, verwenden Ausfallsversicherer gerne Ihre internationalen Informationen inkl. Börsekurse sowie darüber hinaus vor allem interne Daten aus Lieferanten / Abnehmer Sicht.

Autor: Mag. Martin Binder

Kategorien
Archiv
Neue Kommentare